Polizeimeldung vom Samstagvormittag

Polizeimeldung vom Samstagvormittag
von 10. Februar 2024 0 Kommentare

Meldung der Polizeiinspektion Halle (Saale) aus dem Saalekreis,  Halle (Saale) , Mansfeld-Südharz und dem Burgenlandkreis

 

Halle (Saale)

Auseinandersetzung im Stadtpark

Am Freitag ereignete sich gegen 16.15 Uhr eine Auseinandersetzung zwischen vier Jugendlichen im Stadtpark an der Magdeburger Straße. Dabei kam es unter anderem zur Anwendung eines Pfeffersprays. Ein 18-Jähriger erlitt eine Augenreizung und wurde vom Rettungsdienst vor Ort ambulant behandelt. Zwei der Beteiligten sind namentlich bekannt, zur Identität der Anderen wird ermittelt.

 

Einbruch in Einfamilienhaus

Am Freitag wurde im Zeitraum von 17.40 Uhr bis 21.00 Uhr in ein Einfamilienhaus in Reideburg eingebrochen. Die Täter hebelten die Terrassentür auf und durchwühlten mehrere Räume des Hauses. Über das Diebesgut und die Höhe der Schäden liegt noch kein Überblick vor. Die Kripo sicherte vor Ort Spuren und nahm die Ermittlungen auf.

 

Schlägerei am Universitätsring

Am Samstagmorgen, gegen 0:45 Uhr, bemerkte ein 41-Jähriger am Universitätsring eine Auseinandersetzung zwischen einem Mann und einer Frau. Als er den Mann daraufhin ansprach, erhielt er von dem 28-Jährigen einen Kopfstoß ins Gesicht und wurde leicht verletzt. Zudem sei der 41-Jährige von ihm mit einem Messer bedroht worden. Die alarmierten Polizeikräfte konnten bei dem 28-Jährigen ein Messer sicherstellen. Entsprechende Ermittlungen wurden gegen ihn aufgenommen.

 

 

Saalekreis

Einsatz wegen angebrannten Essens

Merseburg – Am Freitagnachmittag wurden Feuerwehr und Polizei gegen 17.00 Uhr in die Reinefarthstraße gerufen. In einer Wohnung im Erdgeschoss eines Wohnhauses hatte der Brandmelder ausgelöst. Ursache war angebranntes Essen in der Küche. Die Mieterin konnte selbstständig einen Brand verhindern. Es wurde niemand verletzt und es entstanden keine Sachschäden. Nach Lüftung der Wohnung brachen die Einsatzkräfte vor Ort ab.

 

Einbruch in Einfamilienhaus

Landsberg / OT Lohnsdorf – Am Freitag wurde im Zeitraum von 17.30 Uhr bis 21.15 Uhr bei einem freistehenden Einfamilienhaus die Scheibe eines Fensters eingeworfen. Über das Fenster haben sich Unbekannte dann Zugang ins Haus verschafft. Nach erstem Überblick wurde Schmuck und hochwertiger Alkohol entwendet. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen. Zusammenhänge mit dem Einbruch in Halle-Reideburg werden geprüft.

 

 

Burgenlandkreis

Tasche und Kette abgenommen

Weißenfels – Am Freitagabend wurde ein 18-Jähriger in einer Regionalbahn am Haltepunkt Weißenfels von vier derzeit unbekannten Personen bedroht und die Herausgabe seiner Umhängetasche sowie seiner Halskette gefordert. Als dies übergeben wurde, konnte der 18-Jährige aussteigen. Er blieb unverletzt. Die Täter fuhren mit dem Zug weiter. Die Ermittlungen zu ihnen laufen.

 

Brand von Strohballen

Bad Bibra – Auf einem Feld nahe der Oberdorfstraße brannten in der Nacht zum Samstag ca. 200 aufgestapelte Strohballen. Gegen 01.00 Uhr wurden die Einsatzkräfte alarmiert. Neben der Polizei war die Freiwillige Feuerwehr Altenroda mit drei Fahrzeugen und sieben Kameraden im Einsatz. Der entstandene Schaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt. Eine Brandursachenermittlung wurde eingeleitet.

 

Einbruch in Schuhgeschäft

Naumburg (Saale) – Am Samstagmorgen wurde gegen 07.00 Uhr der Einbruch in ein Schuhgeschäft in der Bahnhofstraße gemeldet. Die Eingangstür war aufgehebelt. Nach einem ersten Überblick handelt es sich bei dem Diebesgut um mehrere Taschen im Wert von ca. 400 Euro. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 6.000 Euro geschätzt. Die Kripo hat Ermittlungen aufgenommen.

 

 

Mansfeld-Südharz

Fahrradfahrer gestürzt

Südharz – Auf der L151 war am Freitag, gegen 17.45 Uhr, ein 31-jähriger Radfahrer zwischen Roßla und Berga unterwegs, als auf dem verschmutzten Radweg zu Fall kam und sich dadurch eine Kopfverletzung zuzog. Er wurde vom Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in eine Klinik gebracht.

 

Auseinandersetzung in Bar

Lutherstadt Eisleben – Am Freitagabend kam es gegen 22.20 Uhr in einem Lokal im Bereich Jüdenhof zu einer Schlägerei zwischen zwei Männern. Ein 19-Jähriger wurde leicht verletzt und musste durch den Rettungsdienst vor Ort behandelt werden. Sein bislang unbekannter Kontrahent verließ vor Eintreffen der Einsatzkräfte den Ort. Zu seiner Person wird ermittelt.

 

 

         

Noch keine Kommentare

Beginne eine Unterhaltung

Noch keine Kommentare

Du kannst der erste sein der eine Unterhaltung startet.

Deine Daten sind sicher!Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Auch andere Daten werden nicht an dritte Personen weitergegeben.