Bildungsstaatssekretär Frank Diesener ehrt Siegerschulen des Sparkassen-Sportabzeichenwettbewerbs 2021

Bildungsstaatssekretär Frank Diesener ehrt Siegerschulen des Sparkassen-Sportabzeichenwettbewerbs 2021
Foto: Bildungsstaatssekretär Frank Diesener, Vertreterinnen des Ostdeutschen Sparkassenverbandes und des Landessportbundes Sachsen-Anhalt mit Schülerinnen und Schülern der Siegerschulen. © Ministerium für Bildung des Landes Sachsen-Anhalt
von 29. Juni 2022 0 Kommentare

Gemeinsam mit dem Ostdeutschen Sparkassenverband und dem Landessportbund Sachsen-Anhalt hat Bildungsstaatssekretär Frank Diesener heute die besten Schulen im Sportabzeichenwettbewerb 2021 ausgezeichnet. Im Wettbewerb werden in jedem Jahr die Schulen geehrt, die im Verhältnis zur Schülerzahl die meisten Sportabzeichen in ihren Reihen haben.

 

Diesener: „Es liegt an uns, nicht nur Sport und Bewegung zu fördern, sondern auch die Begeisterung dafür zu wecken. Der Sportabzeichenwettbewerb bietet dafür immer wieder eine gute Möglichkeit. Der Wettstreit wirkt über den Schulsport hinaus dem zunehmenden Bewegungsmangel entgegen und fördert so das Gesundheitsbewusstsein.“

2021 wurden 11.363 Sportabzeichen an Kinder und Jugendliche aus Sachsen-Anhalt verliehen. Insgesamt beteiligten sich 119 Schulen am Wettbewerb.

Die geehrten Schulen sind:

  1. Förderschule Sine-Cura-Schule, Quedlinburg
  2. Sekundarschule, Möser
  3. Sportgymnasium, Magdeburg
  4. Sport-Sekundarschule „Hans Schellheimer“, Magdeburg
  5. Ganztagsschule „A. Diesterweg“, Roitzsch
  6. Grundschule „Katharina von Bora“, Pratau

Noch keine Kommentare

Beginne eine Unterhaltung

Noch keine Kommentare

Du kannst der erste sein der eine Unterhaltung startet.

Deine Daten sind sicher!Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Auch andere Daten werden nicht an dritte Personen weitergegeben.