Buchlesung mit Sportreporter Werner Hansch

Buchlesung mit Sportreporter Werner Hansch
von 1. Juni 2022 0 Kommentare

Am 9. Juni kommt Sportreporter Werner Hansch in die Suchtberatungsstelle der AWO Halle-Merseburg nach Halle. Dort liest der Botschafter des bundesweiten Fachverbandes Glücksspielsucht e.V. (FAGS) aus seinem Buch „Einmal Hölle und zurück“. Es gibt noch einige wenige freie Plätze, sodass sich an der Lesung Interessierte noch anmelden können.

 

Buchlesung mit Werner Hansch am 9. Juni 2022 in der Suchtberatungsstelle der AWO Halle-Merseburg in Halle

Der bekannte Sportreporter Werner Hansch ist am 9. Juni 2022 mit seinem Buch „Einmal Hölle und zurück“ zu Gast in der Suchtberatungsstelle der Arbeiterwohlfahrt Halle-Merseburg.

Die Lesung findet am Donnerstag, dem 9. Juni, von 16:30 Uhr bis 18:30 Uhr in der Trakehnerstraße 20 in Halle, in den Räumen der Suchtberatungsstelle der AWO Halle-Merseburg statt. In seinem Buch „Einmal Hölle und zurück“ erzählt der Sportreporter Werner Hansch seine Suchtgeschichte und aus seinem Leben.

Der Eintritt ist frei.

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Es gibt nur noch wenige freie Plätze. Schnell sein lohnt sich.

 

Bei Interesse an einer Teilnahme mailen Sie Ihre Anmeldung bis zum 7. Juni 2022 an folgende E-Mail-Adresse: shg-gluecksspiel-halle@web.de.

Werner Hansch ist Botschafter des bundesweiten Fachverbandes Glücksspielsucht e.V. (FAGS) und Gründungsmitglied des im November 2021 gegründeten Glücksspielfrei e.V. – Bundesverband Selbsthilfe Glücksspielsucht.

Organisiert wird die Lesung von der Selbsthilfegruppe Glücksspiel Halle (Saale) – Game Over.

Das Grußwort hält Hartmut Görgen, Suchtreferent vom Fachverband Glücksspielsucht (FAGS) NRW.

Noch keine Kommentare

Beginne eine Unterhaltung

Noch keine Kommentare

Du kannst der erste sein der eine Unterhaltung startet.

Deine Daten sind sicher!Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Auch andere Daten werden nicht an dritte Personen weitergegeben.