Mutter zahlt Strafe und bewahrt Sohn vor Gefängnis

Mutter zahlt Strafe und bewahrt Sohn vor Gefängnis
von 15. August 2022 0 Kommentare

Halle (ots) – Die Bundespolizei kontrollierte am 14.08.2022 gegen 20:30 Uhr einen 27-Jährigen im Hauptbahnhof Halle (Saale). Der Abgleich seiner Personalien im polizeilichen Informationssystem ergab, dass der Deutsche per Vollstreckungshaftbefehl durch die Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau gesucht wurde.

Bereits im Juni 2018 verurteilte ihn das Amtsgericht Bitterfeld-Wolfen wegen Verstoßes gegen das Straßenverkehrsgesetz und das Pflichtversicherungsgesetz. Da der Mann bereits einen Teil des geforderten Betrages beglichen hatte, musste er noch 550 Euro Geldstrafe zahlen oder eine Restersatzfreiheitsstrafe von 22 Tagen antreten. Die eingesetzte Streife verhaftete den Verurteilten und brachte diesen in die Diensträume der Bundespolizei. Nach einem Telefonat mit der Mutter brachte diese, die noch ausstehenden 550 Euro auf und konnte ihren Sohn somit vor dem Gefängnis bewahren.

         

Noch keine Kommentare

Beginne eine Unterhaltung

Noch keine Kommentare

Du kannst der erste sein der eine Unterhaltung startet.

Deine Daten sind sicher!Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Auch andere Daten werden nicht an dritte Personen weitergegeben.