Mehrere Schafe im Gleisbereich

Mehrere Schafe im Gleisbereich
Sheep-Bild von Rudy and Peter Skitterians - Pixabay
von 6. Oktober 2022 0 Kommentare

Neinstedt (ots) – Am Mittwoch, den 05.10.2022 wurde die Bundespolizei gegen 12:50 Uhr durch die Landespolizei darüber informiert, dass sich freilaufende Schafe auf der Bahnstrecke Halberstadt-Thale, in der Ortslage Neinstedt, im Gleisbereich befinden.

Eine eingesetzte Streife begab sich unter Verwendung von Martinshorn und Blaulicht umgehend zum Ereignisort. Zeitgleich wurden die Züge auf der Strecke angewiesen langsamer und auf Sicht zu fahren. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich noch vier Tiere im Gleis. Da sich am Tag zuvor schon mehrere Schafe außerhalb einer ordnungsgemäßen Einzäunung befanden, war der Besitzer bereits bekannt. Dieser wurde informiert. Bis zu dessen Ankunft am Ort des Geschehens wurden die Tiere, unter Beachtung der Eigensicherung der Beamten, aus dem Gefahrenbereich getrieben. Der Eigentümer wurde nochmals darauf hingewiesen, dass bei der Haltung von Nutz- und Weidetieren auf eine sichere Unterbringung zu achten ist. Die Bundespolizei verweist darauf, dass in diesen Fällen stets geprüft wird, ob dem Halter der Tiere ein Fehlverhalten vorzuwerfen ist. Wird einem Tierhalter eine Pflichtverletzung nachgewiesen, kann er gemäß der Eisenbahn, Bau- und Betriebsordnung für Zugverspätungen oder Zugausfälle mit einem Bußgeld von bis zu 1000 Euro belegt werden. Für eventuelle Sachschäden an den Zügen oder Bahngleisen kann er darüber hinaus auf dem zivilrechtlichen Weg von der Deutschen Bahn AG haftbar gemacht werden.

Noch keine Kommentare

Beginne eine Unterhaltung

Noch keine Kommentare

Du kannst der erste sein der eine Unterhaltung startet.

Deine Daten sind sicher!Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Auch andere Daten werden nicht an dritte Personen weitergegeben.